Metallfreie Versorgungen

 

In die Mundhöhle eingebrachte Metalle, ob als Füllungen oder Zahnersatz, sind häufig ein ästhetisches Problem. Ob dunkle Kronenränder oder blinkende Kauflächen - naturgetreue metallfreie Restaurationen sind dank moderner Zahnmedizin und Zahntechnik oft die bessere Alternative (Ästhetische Zahnheilkunde).

 

Gleichzeitig werden metallische Versorgungen beim Kauvorgang stark mechanisch belastet und sind der ständigen Einwirkung von Speichel, Nahrungsmitteln und Getränken ausgesetzt. Durch Abrieb und Korrosion kommt es zur Freisetzung von Metallionen, die in verschiedenen Körperzellen feste Bindungen eingehen und vom Organismus kaum noch ausgeschieden werden können. Abhängig u.a. von der Menge, der Qualität der Verarbeitung und der individuellen Empfindlichkeit des jeweiligen Menschen kann die Mehrzahl der Metalle toxische, allergische und anderweitig entzündungsauslösende Wirkungen entfalten.

 

Wann immer möglich, verwenden wir deshalb hochwertige metallfreie Materialen: Composites bzw. Compomere, verschiedene Keramiken, in Einzelfällen auch Glasionomerzemente - idealerweise nach vorheriger Testung der individuellen Verträglichkeit).  

 

 

Keramik weiße Füllung Composite amalgamfrei
Korrosion