Ganzheitliche Zahnmedizin   

 

Ganzheitliche Zahnmedizin berücksichtigt die Wechselwirkungen zwischen den Zähnen und dem Gesamtorganismus. Störungen im Zahn- oder Kieferbereich können zu erheblichen gesundheitlichen Belastungen des gesamten Körpers führen - und umgekehrt.

 

So besteht beispielsweise ein enger Zusammenhang zwischen dem Auftreten einer entzündlichen Zahnbetterkrankung (Parodontitis) und dem Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden. Früh- und Fehlgeburten oder ein verringertes Geburtsgewicht des Kindes werden begünstigt. Fehlfunktionen des Kiefergelenkes können Migräne oder Spannungskopfschmerzen verursachen - die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

 

Umgekehrt können Rauchen oder erhöhte Blutzuckerwerte (Diabetes mellitus) den Erfolg einer konsequenten Parodontitistherapie gefährden und zum vorzeitigen Zahnverlust führen. Blockaden der Wirbelsäule oder ein Beckenschiefstand können Kiefergelenksbeschwerden auslösen - auch hier finden sich zahlreiche Zusammenhänge zwischen der Zahn- und der Allgemeingesundheit.

    

Unser Ziel ist es, die Gesamtgesundheit zu verbessern und den Erfolg einer zahnmedizinischen Behandlung langfristig zu sichern. Wir nutzen hierfür fundierte, in langjähriger und intensiver Fortbildung erworbene fach- übergreifende Kenntnisse u.a. im Bereich der Immunologie, Allergologie, Toxikologie, Mikrobiologie, Orthopädie und Umweltmedizin.

 

Durch den Einsatz verschiedener komplementärmedizinischer Verfahren wie Akupunktur, Neuraltherapie, Homöopathie, Phytotherapie, Symbiose-lenkung (Darmsanierung), Raucherentwöhnung, Ernährungslenkung etc. bieten wir Ihnen ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes ganzheitliches Therapiekonzept, unterstützt von kompetenten Netzwerk-partnern.

 

Wir haben das Curriculum "Ganzheitliche Zahnmedizin" und die Ausbildung zum "Zahnarzt für Naturheilkunde" absolviert und sind Qualifiziertes Mitglied der GZM.   

 

 

Testsätze Bioenergetik AK Kinesiologie
Testsätze für individuell abgestimmte Begleittherapie